Schlagwörter

, , , , , , , ,

Morgen ist es erstmal vorbei, mein „Abenteuer des Selbstständigseins“. Nach genau einem Monat trete ich die Heimreise wieder an und sage erstmal „Adieu, Berlin!“.

Jetzt ist es langsam auch sehr ungemütlich hier, wenn der eisige Wind durch die Häuserschluchten fegt, die Temperaturen um den Gefrierpunkt tänzeln und die Menschen so schnell es geht von einem warmen Ort in den nächsten huschen. Auch wenn nicht alles so lief, wie ich es mir erhofft hatte, so ist es doch ein wichtiger Schritt gewesen, den ich gegangen bin und dass ich hier einen Monat ganz alleine verbracht habe. Erwachsen werden bzw sein und so… Und gestern Abend war auch toll, die ganzen bekannten Gesichter gesehen und ein kleines babyrosanes kennen gelernt.

Bald geht es in Richtung Süden, in die Wärme, die leider momentan gar nicht so warm ist, wie man sich das vorstellt. Doch trotzdem deutlich angenehmer als hier. Das wird schon, auch wenn es, wie seit einiger Zeit alles bei mir, sehr spontan ist. Und vorallem open end…

Die Zeit rennt, der Monat ging so schnell rum, die Zeit bis zum Abflug verging auch rasend schnell. Und das Jahr neigt sich dem Ende zu… Alles Sachen, die mich momentan beschäftigen, wie ihr in den Blogeinträgen zum Thema Zeit und zum restlichen Jahr nachlesen könnt.

Jetzt genieße ich den letzten Abend in meinem ersten, selbst gemieteten Reich in Berlin. I’ll be back!

Advertisements