Schlagwörter

, , , , , , ,

„Leopard“ – Jo Nesbø

VS_Nesbo_Leopard_Dummy_lvd.indd

Bild von hier

Noch während ich das vorherige Buch („Koma“, auch von Jo Nesbø) gelesen habe, habe ich mir gleich Nachschub bestellt. Chronoligisch stimmt die Reihenfolge zwar nicht, aber das war mir egal. „Leopard“ ist der achte Fall für Harry Hole und damit der direkte Nachfolger von „The Snowman„, welches ich letztes Jahr gelesen habe.

Auch „Leopard“ hat nicht enttäuscht, es ist sehr spannend geschrieben und die Story hat viele Seitenarme. Dadurch rätselt und fiebert man mit, denkt etwas zu wissen, was dann wiederum schnell widerlegt wird usw. (Man muss sagen, das auf-die-falsche-Fährte-locken hat Jo Nesbø wirklich drauf!)

Einen Kritikpunkt gibt es trotzdem an dem Buch: Der Zufall, der in diesem Buch einen Großteil ausmacht (ich verrate schon nichts, keine Angst), ist doch sehr unwahrscheinlich. Darüber kann man aber wegsehen, wenn man das Gesamtkonzept der Geschichte betrachtet.

Würde ich weiter empfehlen: Und erneut muss ich sagen: sehr empfehlenswert, also ja! Auch wenn es teilweise seeehr blutig, fleischig und detailliert beschrieben ist, womit ja nicht jedermann so gut klar kommt.

Advertisements